Kinderschutz in bayerischen Kindertageseinrichtungen

Gemäß § 45 Abs. 2 Satz 2 Nr. 4 SGB VIII hat jede Kindertageseinrichtung über ein Schutzkonzept zu verfügen, in welchem dargelegt ist, wie die Kinder in der Einrichtung präventiv vor Kindeswohlgefährdungen geschützt werden können. Es ist somit die Aufgabe der Träger, das Kindeswohl in den Kindertageseinrichtungen sicherzustellen und als Voraussetzung für die Erteilung der Betriebserlaubnis gemäß § 45 SGB VIII über ein entsprechendes Schutzkonzept zu verfügen.

Mit dem „Leitfaden zur Sicherung des Schutzauftrags in Kindertageseinrichtungen – Schwerpunkt: Prävention Kita-interner Gefährdungen“ möchte das Bayerische Familienministerium die Einrichtungen ergänzend zum gesetzlich verankerten Auftrag der Träger zur Erstellung von Schutzkonzepten bei der (Weiter-)Entwicklung ihrer einrichtungsspezifischen Schutzkonzepte unterstützen und sie darin bestärken, im Kontext des Kinderschutzes den Blick auch nach innen zu richten und sich mit möglichen internen Gefährdungen innerhalb der eigenen Einrichtung auseinanderzusetzen.

Der „Leitfaden zur Sicherung des Schutzauftrags in Kindertageseinrichtungen – Schwerpunkt: Prävention kita-interner Gefährdungen“ steht als PDF zum Download (Stand: Nov. 2021) zur Verfügung. Über das Bestellportal der Staatsregierung ist er auch als Printversion erhältlich (Artikelnummer 10010811 bitte in das Suchfeld eingeben).

Coverbild - Leitfaden zur Sicherung des Schutzauftrags in Kindertageseinrichtungen
Leitfaden zur Sicherung des Schutzauftrags in Kindertageseinrichtungen – Schwerpunkt: Prävention kita-interner Gefährdungen

Der Leitfaden soll Kindertageseinrichtungen bei der (Weiter-)Entwicklung ihrer einrichtungsspezifischen Schutzkonzepte unterstützen.

Leitfaden zur Sicherung des Schutzauftrags in Kindertageseinrichtungen – Schwerpunkt: Prävention kita-interner Gefährdungen (2,3 MB)

Der Leitfaden ist nicht als „Muster-Schutzkonzept“ zu verstehen. Vielmehr soll dieser den Kindertageseinrichtungen Anlässe für die Reflexion im Team bieten, um sich im Bereich Kinderschutz fachlich weiterzuentwickeln und das bereits vorhandene einrichtungsspezifische Schutzkonzept zu prüfen und ggf. zu ergänzen.

Zusätzlich zum Leitfaden ist auch eine Präsentation der Informationsveranstaltung vom 29.11.2021 erhältlich (PDF-Dokument). Darin wird der Leitfaden vorgestellt, die rechtlichen Grundlagen und die Reichweite eines Schutzkonzeptes erläutert und Hilfestellung bei der Erstellung eines einrichtungsspezifischen Schutzkonzeptes gegeben.

Online-Kurs „Kinderschutz in der Kita – auf dem Weg zum Schutzkonzept“

In Ergänzung zum „Leitfaden zur Sicherung des Schutzauftrags in Kindertageseinrichtungen – Schwerpunkt: Prävention kita-interner Gefährdungen“ hat das Staatsinstitut für Frühpädagogik und Medienkompetenz (IFP) im Auftrag des Bayerischen Familienministeriums einen Online-Kurs zum Thema „Kinderschutz in der Kita – auf dem Weg zum Schutzkonzept“ erstellt.

Der Online-Kurs richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die für die Erstellung eines Kinderschutzkonzeptes verantwortlich sind und an Trägervertretungen. Darüber hinaus steht dieser auch für die Fachberatung, sowie die Aus-, Fort- und Weiterbildung zur Verfügung.

Der Online-Kurs ist ab sofort auf dem Kita Hub frei zugänglich.

Unterstützung bei der Erstellung von Schutzkonzepten

Ein Teil des „Multiplikatorenpools Konzeptionsentwicklung“, der für Fortbildungen und Inhouse-Begleitungen zur Konzeptionsentwicklung für Kitas auf Anfrage zur Verfügung steht, konnte inzwischen vom IFP zum „Leitfaden zur Sicherung des Schutzauftrags in Kindertageseinrichtungen – Schwerpunkt: Prävention kita-interner Gefährdungen“ qualifiziert werden.

Folgende ReferentInnen stehen den Kindertageseinrichtungen bei Bedarf als Unterstützung zur Verfügung:

Franz, Christine

Einsatzgebiet: Landkreise München, Ebersberg, Erding, Bad-Tölz, Fürstenfeldbruck, Dachau, Miesbach
Telefon: 0176-82033859

Frehse-Oisch, Iris

Einsatzgebiet: Niederbayern, Oberpfalz
Telefon: 0171-1758734 und 09962-9599169

Großer, Alexandra

Einsatzgebiet: bayernweit
Telefon: 01515 1800738

www.alexandragrosser.de

Irouschek, Andrea

Einsatzgebiet: katholische Kitas in der Diözese Passau
Telefon: 0851-392-731

Lang-Kniesner, Patricia

Einsatzgebiet: Oberbayern
Telefon: 0152-53496511

Monzner-Marxer, Christine

Einsatzgebiet: Schwaben, Oberbayern, München
Telefon: 08342-898130

www.empowerme.de

Müller, Kerstin

Einsatzgebiet: bayernweit
Telefon: 0173-6546203

www.mueller-paedagogik.de

Netta, Brigitte

Einsatzgebiet: Oberpfalz und Nordbayern
Telefon: 09621-33991

Penkwitz, Barbara

Einsatzgebiet: Oberpfalz, Nürnberger Land
Telefon: 09155-1260 und 0176-20692767

www.penkwitz.de

Schiemann-Nürnberger, Sabine

Einsatzgebiet: München und Umland, Rosenheim, Augsburg
Telefon: 0175-1606274

www.schiemann-coaching.com

Stegmann, Gabriele

Einsatzgebiet: bayernweit
Telefon: 0043-6605379044

www.co-coon.at

Tauschek, Petra

Einsatzgebiet: Diözese Passau, Kitas in kath. Trägerschaft
Telefon: 0851-392-732

Tukac, Renata

Einsatzgebiet: bayernweit
Telefon: 0176-29469138

www.tukac-begleitung.de

Ansprechpartner

Dr. Jutta Lehmann

+49 89 99825-1958

Projektlaufzeit

laufende Aufgabe seit 2019

Zur Projektübersicht A - Z